KSK

Blackbox oder Damoklesschwert: die KSV

Die Künstlersozialversicherung ist wieder einmal Medienthema: Unternehmen rügen die Höhe der Abgabe und den bürokratischen Aufwand - aber was ist die KSV eigentlich?

Die Künstlersozialversicherung ist wieder einmal Medienthema: Unternehmen beschweren sich über die Höhe der Abgabe und den bürokratischen Aufwand. Ein Beispiel: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kuenstlersozialkasse-wirtschaft-beklagt-unertraegliche-buerokratiekosten-a-1109879.html).

Die Künstlersozialversicherung sichert der der Mehrheit der freiberuflichen visuellen Künstlern ( Fotografen, Illustratoren, Filmern, Zeichnern ) eine geregelte Kranken- und Pflegeversicherung und zumindest Grundbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zu. Geregelt ist dies mit dem Gesetz über die Sozialversicherung der selbständigen Künstler und Publizisten (Künstlersozialversicherungsgesetz – KSVG). Dieses soll bildenden wie darstellenden Künstlern die Möglichkeit geben, …

weiterlesen

„Das Weinfest“ von H.G. Merkel

Die ganz und gar andere Bildbeschreibung

Das Bild „Weinfest“ des Landauer Fotografen Hans-Georg Merkel erzählt die Geschichte eines lauen Spätsommerabends an dem eine Gruppe von Menschen in einer ländlichen Umgebung zusammengekommen ist um das Leben zu feiern. An einem langen Tisch unter einem prächtigen Baum gehen sie dabei ausgelassen und fröhlich, aber nicht hysterisch zur Sache. Links bringt die Wirtin bereits Nachschub an Wein – das Fest hat also nicht erst eben begonnen. Vorne links tanzt ein Paar, doch nach welcher Musik? …

weiterlesen