Urheberrechte

Kostenfreie Bilder: eine Never-Ending Story

Fotograf erhält 2500.- Euro Honorar für gewerbliche Nutzung eines scheinbar kostenfreien Bilds - was ist mit der Rechtekette?

Das Thema scheint endlos – schon wieder geht es um kostenfreie Bilder. Diesmal um Schadensersatz an den Fotografen bei gewerblicher Nutzung von Bildern, die auf Plattformen und durch mannigfache Empfehlungen auf allen möglichen Websites, in Blogs als kostenfrei beworben werden.

Es geht durch die Medien: Fotorecht: 2.500 EUR Schadensersatz für Stockfotograf erzielt

Was soll man von einer solchen Meldung halten? Was sagt das über den Bildermarkt aus?

Schon die Schlagzeile ist irreführend.   …

weiterlesen

Das Stillleben mit den Cupcakes in Form von Rosenblüten ist eine freie Arbeit von Michael Himpel, Fotograf aus Offenbach, und Jürgen Vondung, Koch und Food-Stylist, aus Oberhausen an der Appel. Die Fotografie entstand wie weitere Arbeiten im Garten des Food-Stylisten, doch ist dieser Umstand weder für die Gestaltung noch für den Bildinhalt relevant, da sich das Bild für den Betrachter jeder räumlichen Zuordnung entzieht. Zeitlich lässt sich die Aufnahme zwischen Juni und Oktober einordnen – das verraten die drei frischen Blüten der Kornblumen. …

weiterlesen

 

So manch einer blickt mit nostalgischen Gefühlen zurück auf eine Zeit, in der man von Bildern und Filmen sprach – und nicht von visuellem Content. Auf eine Zeit, der analogen Bildwelten, wo alles überschaubarer, einfacher und gerechter erschien. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Und deshalb ist es an der Zeit für „Bildgerecht“.

weiterlesen